Zertifiziert nach:
EN 15266
DVGW geprüft
Boagaz Montage

MONTAGE
70%
ZEITERSPARNIS

DURCH
EINFACHERE
INSTALLATION

Hauptinhalt

Montage

Die Installation ist im Vergleich zu herkömmlichen Systemen besonders benutzerfreundlich, einfach verständlich und überaus effizient. Fehler bei der Installation der Gasrohre und der Fittings sind so gut wie ausgeschlossen. Vor allem der Verzicht auf Spezialwerkzeug spricht für sich und spart teure Investitionskosten. Im Wesentlichen reichen für die Montage von BOAGAZ ein Wellrohrschneider für Edelstahl (um die Rohre abzulängen), ein Abisoliermesser (um die gelbe Ummantelung abzuziehen), sowie Rohrzangen / Gabelschlüssel zum Anziehen der Anschluss- und Verbindungsstücke. 

Ablängen und Herstellen einer Verbindung

Alle Arbeiten an Gasinstallationen dürfen nur von befähigten Personen durchgeführt werden.

Schritt 1

Das Anfangsstück des auf der Spule aufgerollten BOAGAZ® Wellrohrs muss vor Gebrauch immer durch einen sauberen Schnitt abgetrennt werden. Richtige Rohrlänge bestimmen. Mit dem BOAGAZ Rohrschneider das BOAGAZ Wellrohr durch Ummantelung und rostfreien Stahl auf die benötigte Länge schneiden. Der Schnitt muss im Wellental liegen. Rohrschneider in eine Richtung drehen und Druckrolle nach jeder Drehung langsam mehr und mehr anziehen.

Achtung: Zu starkes Anziehen ergibt unregelmässige Schnitte und Verformungen.

Schritt 2

PE-Ummantelung mit dem BOAGAZ Abisoliermesser so entfernen, dass 4 Wellen frei bleiben, damit die Anschlüsse montiert werden können. Bei den Dimensionen DN 40 und DN 50 werden nur 2 Wellen freigelegt.

Achtung: Das BOAGAZ® Abisoliermesser hat eine scharfe Klinge und das BOAGAZ® Wellrohr hat scharfe Kanten.

Schritt 3

Schrauben Sie den Fitting auf. Der Fitting besteht immer aus einer Überwurfmutter, 1 Paar Halbschalen (bei DN40 / DN50 1 Paar Halbringen) und dem Gegenstück. Teilen Sie mittels der Sollbruchstelle die Halbschalen bzw. Halbringe. 

Schieben Sie die Mutter über das Wellrohr. Die beiden Halbschalen/ringe so positionieren, dass eine Welle am Rohrende frei bleibt.

Schritt 4

Schieben Sie die Mutter über die Halbschalen bzw. Halbringe und schrauben Sie den das Gegenstück des Fittings auf. Ziehen Sie den Fitting mit Gabelschlüsseln/Zangen bis zum Anschlag zusammen. Im Inneren des Fittings wird dadurch die erste Welle gepresst und erzeugt 2 Dichtstellen. Nach der Druckprobe wird der Übergang vom Wellrohr zum Fitting mit Schutzband oder Schrumpfschlauch vor Korrosion schützen.


Rund um BOAGAZ

Jetzt anrufen